Gemeinsam in die Pedale treten: Startschuss fürs STADTRADELN am 13. Mai - Landkreis stellt sein RadKULTUR-Programm für das Jahr 2019 vor
03.05.2019
Landrad Gerhard Bauer und Klimaschutzmanagerin Caroline Mayer
Ab dem 13. Mai radelt der ganze Landkreis Schwäbisch Hall gemeinsam mit seinen Städten und Gemeinden bei der internationalen Aktion STADTRADELN.  Vom 13. Mai bis zum 2. Juni heißt es: In die Pedale treten und Fahrradkilometer sammeln.

Mitmachen können alle, die im Kreis wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen. „Die Aktion fördert nicht nur die Freude am Fahrradfahren, sondern auch den Teamgeist. Melden Sie sich mit Ihrem Unternehmen, Ihrer Schulklasse oder Ihrem Freundeskreis an und feuern Sie sich gegenseitig an. Wir sind schon gespannt, wie viele Fahrradkilometer im ganzen Landkreis zusammenkommen“, lädt Landrat Gerhard Bauer ein.

So melden Sie sich an
Team-Registrierungen können auf www.stadtradeln.de/landkreis-schwaebisch-hall vorgenommen werden; wer kein eigenes Team gründen möchte, kann sich ganz einfach einem der zahlreichen „Offenen Teams“ anschließen. Die Kommunen Crailsheim, Fichtenau, Frankenhardt, Ilshofen, Michelfeld, Rosengarten, Satteldorf, Schrozberg, Schwäbisch Hall und Untermünkheim unterstützen die Aktion mit eigenen Teams. Falls die eigene Kommune nicht mitmacht, ist auch eine Teilnahme über den Landkreis Schwäbisch Hall möglich.

Die gefahrenen Kilometer können einfach im Internet eingetragen oder über die STADTRADELN-App via GPS getrackt werden. Alle Fahrradkilometer zählen, egal ob mit Mountainbike, Rennrad oder E-Bike, ob in der Freizeit oder auf dem Weg zur Arbeit. All diejenigen, die beim Radeln auf störende oder gefährliche Stellen auf den Radwegen im Landkreis aufmerksam werden, können diese im internen Bereich auf der Plattform RADar! eintragen. Die Meldungen werden dann nach dem Aktionszeitraum an die Baulastträger weitergeleitet.

Und weil man Erfolge feiern muss, lädt der Landkreis am 26. Juni um 17 Uhr zu einer Prämierung beim gemeinsamen RadlerLUNCH im Landratsamt ein. Hier werden die radaktivsten Teams in unterschiedlichen Kategorien sowie die aktivste Einzelperson prämiert. Das radaktivste Schulteam kann sich zudem über einen kostenlosen Radcheck an der Schule als Sonderpreis freuen.

E-Mobilitätstag auf Schloss Langenburg mit kostenlosem RadCHECK
Am 2. Juni geht das STADTRADELN im Rahmen des 7. E-Mobilitätstags auf Schloss Langenburg in den Endspurt. Hier können die vielleicht entscheidenden Radkilometer gesammelt werden. Der E-Mobilitätstag liefert nicht nur eine aktuelle Markt- und Modellübersicht über Elekroautos, sondern informiert auch über Pedelecs und E-Bikes. Auch hier gibt es einen kostenlosen RadCHECK, bei dem Besucherinnen und Besucher das eigene Fahrrad auf Verkehrstauglichkeit prüfen lassen können. Die Profis vom RadCHECK geben Tipps zur Fahrradwartung und -pflege und führen kleinere Reparaturen direkt vor Ort durch. „Nutzen Sie diese Gelegenheit, um Ihr Fahrrad aus dem Keller zu holen und mit dem Rad zu Schloss Langenburg zu fahren“, ruft Landrat Gerhard Bauer auf.

Weitere Aktionen für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur

Das STADTRADELN ist der Startschuss für ein buntes Fahrrad-Programm 2019. Der Landkreis Schwäbisch Hall wird in diesem Jahr im Rahmen der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministerium Baden-Württembergs gefördert. Das Landesprogramm unterstützt den Landkreis bei der Organisation, Kommunikation und Durchführung von Aktionen rund ums Fahrrad. Mehr Informationen dazu gibt es auf www.radkultur-bw.de/landkreis-schwaebisch-hall.

Ein weiterer Baustein der Initiative RadKULTUR ist die Installation von RadSERVICE-Stationen im Landkreis. An mehreren Standorten können Radfahrerinnen und Radfahrer künftig unabhängig von Wochentag und Uhrzeit kleine Ausbesserungen am Fahrrad ganz einfach selbst durchführen. Dazu installiert der Landkreis im Laufe des Jahres mehrere RadSERVICE-Stationen, die neben einer Luftpumpe für alle gängigen Ventile auch Werkzeug für kleinere Reparaturen enthalten. „Wir möchten es den Menschen im Landkreis noch einfacher machen, auf alltäglichen Strecken das Fahrrad zu nutzen“, erklärt Landrat Gerhard Bauer. Die Standorte der RadSERVICE-Stationen werden im Laufe des Sommers bekannt gegeben.

energieZENTRUM Kuno-Haberkern Str. 7/1 74549 Wolpertshausen Tel. 07904 94599 - 10  Fax. 07904 94599 - 29  E-Mail: info@energie-zentrum.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.