logo mit rahmen am nagel
WIR
FÜR ALLE
PROJEKTE
NEWS
banner Recup
banner frau laecheln
banner lila knospe
banner fussabdruck sand
FÜR ALLE » Für Privatpersonen » Klimaschutz im Alltag

Jeden Tag bei bisschen mehr... also weniger!

Wie man den bewussten Umgang mit den Ressourcen der Natur am besten in seinen Alltag integrieren kann wollen wir Ihnen in diesem Bereich veranschaulichen. Vielleicht sind Sie bereits auf einem guten Weg, das kann Ihnen der CO2-Rechner zeigen. 

Wenn Ihre persönliche Bilanz noch nicht so überragend ausfällt ist es keinesfalls zu spät etwas zu ändern, starten Sie lieber spät als nie. Und was Sie umsetzen können und vor allem, wie Sie Ihre Vorhaben so in Ihr tägliches Leben integrieren, dass sie zu neuen, klimafreundlichen Gewohnheiten werden, das zeigen wir Ihnen hier.

Persönliche CO2-Bilanz

Kennen Sie Ihre persönliche CO2-Bilanz? Wissen Sie, wie viel CO2 beim Heizen Ihrer Wohnung entsteht? Oder wie sich ein sparsameres Auto auf Ihren persönlichen CO2-Ausstoß auswirkt? Wie viele Treibhausgase können Sie durch den Kauf von regionalen Lebensmitteln vermeiden?

Mit dem CO2-Rechner können Sie ihre ganz persönliche CO2-Bilanz ermitteln. Er zeigt Ihnen, wie viel CO2 Sie mit Ihrem derzeitigen Lebensstil ausstoßen. Um Ihre Werte einschätzen zu können, wird Ihnen zum Vergleich der deutsche Durchschnitt angezeigt.

Link zum CO2-Rechner UBA: http://www.uba.co2-rechner.de/

Jeder Deutsche verursacht einen CO2-Ausstoß von etwa 12 Tonnen im Jahr aus. Das ist der Durchschnittswert, die persönliche CO2-Bilanz schwankt je nach Lebensstil enorm. Manche Menschen stoßen 25 Tonnen pro Jahr aus, andere nur 5. Eines haben alle gemeinsam: Da geht noch was!

Jeder kann noch etwas CO2 "einsparen". Sei es durch die Nutzung von Carsharing, die Reduktion der Zimmertemperatur um 1°C, die Reduktion des Fleischkonsums oder der Wechsel zu einem Ökostromanbieter.

Klimaverträglich sind höchstens 2 Tonnen CO2 pro Kopf (!). Davon sind wir zwar noch weit entfernt, aber durch viele kleine Schritte kann schon viel bewirkt werden.

Pfandsystem Kaffeebecher

Logo Recup
Allein im Landkreis Schwäbisch Hall landen jährlich schätzungsweise 6,5 Millionen Coffee-to-go-Becher im Müll. Zieht man in Betracht, dass die Becher durchschnittlich nur 15 Minuten verwendet werden, bedeutet das eine enorme Ressourcenverschwendung.

Um dem entgegenzuwirken hat der Landkreis Schwäbisch Hall zusammen mit dem Start-Up-Unternehmen Recup sowie mehreren Bäckereien und Cafés im Mai 2018 ein kreisweites Pfandsystem für Coffee-to-go eingeführt. Seitdem gibt es Coffee-to-go im Landkreis im schicken „Kreis Schwäbisch Hall Becher“.

Das Prinzip: Simpel und genial
Die Kunden bekommen den Kaffee für 1,- Euro Pfand im Mehrwegbecher. Ist der Becher leer, wandert er nicht in den Müll, sondern kann bequem bei allen teilnehmenden Bäckereien und Cafés in ganz Deutschland wieder abgegeben werden. Diese übernehmen die Reinigung und geben den Becher an den nächsten Kunden aus. Dadurch werden Ressourcen und CO2 eingespart und das Abfallaufkommen reduziert. So wird ein wichtiger Beitrag für die Umwelt geleistet.

Wo gibt es den Mehrwegbecher im Landkreis?
Eine Übersicht über alle teilnehmenden Bäckereien im Landkreis finden Sie hier: https://app.recup.de

Sie betreiben einen Gastronomiebetrieb im Landkreis und haben Interesse an einer Teilnahme am Pfandsystem?

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf!

Tipps für Klimaschutz im Alltag


Elektrogeräte 

  • Handys länger nutzen, anstatt immer das Neuste zu kaufen
  • Entsorgung von Elektroschrott umweltgerecht gestalten
  • Keine Geräte im Stand-by-Modus lassen

Ernährung

  • Bio-Produkte regional und saisonal einkaufen
  • Wenig bis gar kein Fleisch essen
  • Nahrungsmittel nicht wegwerfen
  • Frische Produkte anstatt Tiefkühlprodukte kaufen
  • Beim Kochen den Deckel des Topfes bzw. der Pfanne schließen

Mobilität

  • Flüge vermeiden
  • Kurze Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen
  • Mitfahrgelegenheiten, Car-Sharing oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen
  • Mit dem Auto spritsparend fahren

Finanzen

  • In klima- und umweltfreundliche Kapitalmarktprodukte investieren
  • Angebote auf Nachhaltigkeit prüfen

Konsum

  • Unnötige Verpackungen vermeiden
  • Plastik vermeiden
  • Mehrweg-Produkte und Second-Hand-Ware kaufen
  • Coffee-to-go aus Pfand-Bechern trinken
  • Recycelte Produkte benutzen
  • Auf Wegwerfware verzichten

Wohnen

  • Langlebige Gegenstände kaufen
  • LEDs und Energiesparlampen nutzen
  • Wohnung / Haus umweltfreundlich modernisieren
  • Solaranlage auf das Dach installieren lassen
  • Sparsam heizen

IST UNSERE WUNDERBARE ERDE, UNSER EINZIGARTIGER PLANET ES NICHT WERT, VON UNS GESCHÜTZT ZU WERDEN?
Wir beraten Sie gerne!
Haben Sie Fragen oder ein bestimmtes Anliegen mit Ihrer Immobilie? 

Wir helfen Ihnen gerne weiter, vereinbaren Sie einfach einen kostenfreien Telefontermin bei einer:m unserer zertifizierten Energieberater:innen!
Termin Telefon 07904 945 99-10
Ein Projekt von:
Eine Initiative von: