logo mit rahmen am nagel
WIR
FÜR ALLE
PROJEKTE
NEWS
banner allg sonnenblume
banner allg maedchen happy
banner allg biene
banner babyfuesse
banner allg windraeder nebel
banner allg schwestern
banner allg seeSonnenuntergang
banner baum
NEWS » Aktuelle Meldungen » Newsartikel

Der Energieausweis: Was Sie wissen müssen

Meldung vom Dienstag, den 9. August 2022
Wann ist ein Energieausweis nötig und wer erstellt diesen?
Wenn Sie eine Wohnung oder ein Haus verkaufen oder neu vermieten, benötigen Sie einen Energieausweis. Wird ein Gebäude neu errichtet, muss mit dem Energieausweis nachgewiesen werden, dass bestimmte gesetzliche Anforderungen eingehalten werden. Das gilt auch, wenn ein Gebäude umfassend saniert wird. Im Unterschied zu Neubauten bilden Ausweise von bestehenden Objekten lediglich den aktuellen Zustand im Moment der Ausstellung des Energieausweises des Gebäudes ab.

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) regelt, wer zur Erstellung von Energieausweisen berechtigt ist. Neben Architektur- und Ingenieurbüros haben sich am Markt verschiedene Institutionen etabliert, die mitunter sehr preisgünstig Energieausweise erstellen, ohne das Objekt gesehen zu haben. Wer sichergehen will, sollte jemanden beauftragen, der die Gebäudesubstanz und Anlagentechnik verantwortungsvoll prüft. Sonst entspricht das Ergebnis möglicherweise nicht den realen Gegebenheiten im vorhandenen Haus.

So finden Sie geeignete Ausweisaussteller:innen
Eine Datenbank mit Energieberater:innen, deren Qualifikation regelmäßig überprüft wird, ist die Energieeffizienz-Expertenliste für Bundesförderprogramme, die im Internet unter www.energie-effizienz-experten.de abrufbar ist und von der deutschen Energieagentur (dena) gepflegt wird. Die Wahl einer Person aus dieser Liste ist insbesondere empfehlenswert, wenn Sie auch eine Modernisierung des Gebäudes planen. Denn nur hier Gelistete dürfen als Sachverständige die Bestätigungen ausstellen, die Sie für die Beantragung von KfW-Fördermitteln benötigen. 

Bedarfsausweis vs. Verbrauchsausweis
Die Grundlage für den Energieausweis ist je nach Gebäudetyp der theoretische Energiebedarf (Bedarfsausweis) oder der durchschnittliche Energieverbrauch der letzten drei Jahre (Verbrauchsausweis). Ein neu errichtetes Gebäude bekommt stets einen Bedarfsausweis, da der Energiebedarf in der Bauphase nur rechnerisch ermittelt werden kann. Auch wenn keine verwendbaren Verbräuche vorliegen, weil das Haus beispielsweise lange leer stand, muss ein Bedarfsausweis erstellt werden. 

Der Aufwand für diese Ingenieurleistung kann je nach Gebäudestruktur hoch sein. Deshalb sind Bedarfsausweise teurer. Beide Energieausweise haben eine offizielle Registriernummer und sind zehn Jahre gültig, zumindest bis sich durch eine Modernisierung der Heizung oder Gebäudehülle die energetische Qualität ändert.

Energieberatung im Landkreis Schwäbisch Hall
Wer noch mehr Tipps zum Energieausweis möchte, kann sich dazu in der persönlichen Energieberatung des energieZENTRUMs, der Energieagentur des Landkreises Schwäbisch Hall und Energieberatung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg beraten lassen. 

Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de und auf www.energie-zentrum.com oder bundesweit kostenfrei unter 0800 809 802 400 oder direkt beim energieZENTRUM unter 07904 945 99-10. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.
Kontakt

energieZENTRUM

Die Energieagentur
des Landkreises
Schwäbisch Hall

Kuno-Haberkern-Straße 7/1
74549 Wolpertshausen

Tel. 07904 945 99-10
Fax 07904 945 99-29

info@energie-zentrum.com

Energieberatung
Förderprogramme
Erneuerbare Energien
EnergieEffizienzExperten
Ein Projekt von:
Eine Initiative von: