Kleine Kochsünden bedeuten oft erheblichen Mehrverbrauch

Wussten Sie schon,
dass bereits kleine Kochsünden einen z.T. erheblichen Mehrverbrauch bedeuten?

Überprüfen Sie Ihre Kochgewohnheiten hinsichtlich möglicher Energieeinsparungen, damit Sie Ihr Geld nicht unnötig mit dem Herd verheizen!

Einige Kochsünden und der damit verbundene durchschnittliche Energiemehrverbrauch:

Ungeeignetes Kochgeschirr                                                  10 bis 15 %
Schlecht genutzte Speicherwärme                                        10 bis 15 %
Zuviel Ankochwasser                                                              5 bis 9 %
Kochplattengröße und Topfgröße
bzw. Kochgutmenge schlecht angepasst                               5 bis 10 %