Ein Fahrraderlebnis der besonderen Art: RadSCHNITZELJAGD durch den Landkreis Schwäbisch Hall
06.07.2020
David Schneider (Geschäftsführer Hohenlohe+Schwäbisch Hall Tourismus e.V.) Caroline Schöner (Klimaschutzmanagerin des Landkreises), Ute Zoll (Bürgermeisterin Stadt Vellberg) und Landrat Gerhard Bauer vor dem Startpunkt der Route 3 der RadSCHNITZELJAGD
David Schneider (Geschäftsführer Hohenlohe+Schwäbisch Hall Tourismus e.V.) Caroline Schöner (Klimaschutzmanagerin des Landkreises), Ute Zoll (Bürgermeisterin Stadt Vellberg) und Landrat Gerhard Bauer vor dem Startpunkt der Route 3 der RadSCHNITZELJAGD
David Schneider (Geschäftsführer Hohenlohe+Schwäbisch Hall Tourismus e.V.) Caroline Schöner (Klimaschutzmanagerin des Landkreises), Ute Zoll (Bürgermeisterin Stadt Vellberg) und Landrat Gerhard Bauer vor dem Startpunkt der Route 3 der RadSCHNITZELJAGD
Am 21. Juni ist die RadSCHNITZELJAGD im Landkreis Schwäbisch Hall gestartet. Die Aktion geht noch bis zum 18. Oktober und wurde von der Klimaschutzmanagerin des Landkreises gemeinsam mit dem Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V. organisiert. Unterstützung erhielt der Landkreis dabei von der Initiative RadKULTUR des Landes. Die RadSCHNITZELJAGD wird in diesem Jahr zum ersten Mal durchgeführt. Mitmachen kann jeder: Ob Jung oder Alt, Einheimische oder Gäste, ob mit elektronischer Unterstützung oder allein durch Muskelkraft. "Ziel der Aktion ist es, den Radverkehr im Landkreis zu fördern und bei der Bevölkerung die Lust aufs Fahrradfahren zu wecken", so die Klimaschutzmanagerin.

Die RadSCHNITZELJAGD besteht aus insgesamt vier Routen quer durch den Landkreis Schwäbisch Hall entlang des ausgeschilderten Radwegnetzes. Die Touren sind zwischen 20 und 50 Kilometer lang - so ist für Jeden etwas dabei. Die Startpunkte der vier Touren sind in Crailsheim (Fahrradabstellanlage am ZOB), Satteldorf (Freibad), Schwäbisch Hall (Touristinfo) und Vellberg (im Städtle). Die genauen Infos zu den Startpunkten sowie eine grobe Routenübersicht zur besseren Planbarkeit der Touren sind im Routenflyer enthalten (Infos unter https://www.hohenlohe-schwaebischhall.de/).

Eine der insgesamt vier Radtouren startet im Städtle in Vellberg. Dort trafen sich letzte Woche Landrat Bauer, die Vellberger Bürgermeisterin Ute Zoll, der Geschäftsführer des Hohenlohe+Schwäbisch Hall Tourismus e.V. David Schneider und die Klimaschutzmanagerin des Landkreises Caroline Schöner zur gemeinsamen Tour. Landrat Bauer ist erfreut. "Durch Corona fallen in diesem Jahr leider viele Freizeitaktivitäten aus, so auch unsere Tour de Hohenlohe. Da ist es schön, mit der RadSCHNITZELJAGD eine so tolle Alternative bieten zu können." Bürgermeisterin Zoll lädt alle Radler*innen ein, vor der Tour noch das historische Vellberger Städtle zu erkundigen. 

Die 30 Kilometer lange Tour ab Vellberg geht durch das schöne Bühlertal und dann ab Geilslingen entlang des Kochers nach Schwäbisch Hall. Auf der Tour fahren die Fahrradfahrer*innen Stationsschilder an. Diese verraten einen Teil eines Geheimcodes und die Fährte zum nächsten Wegpunkt. Mitmachen lohnt sich: Unter allen Teilnehmenden, die mindestens eine Route abgefahren und das Lösungswort erraten haben, werden nach Ende des Aktionszeitraums Gutscheine von Fahrradhändlern aus der Region im Wert von 50 € verlost. Bei mindestens drei abgefahrenen Routen besteht die Chance auf ein 150 €-Gutschein.

Ansprechpartnerin Landkreis Schwäbisch Hall:
Caroline Schöner
E-Mail: c.schoener@LRASHA.de 
Telefon: 07904 94 599-23

energieZENTRUM Kuno-Haberkern Str. 7/1 74549 Wolpertshausen Tel. 07904 94599 - 10  Fax. 07904 94599 - 29  E-Mail: info@energie-zentrum.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.