Neue Heizung wird mit bis zu 45 Prozent Zuschuss gefördert – kostenfreie Infoveranstaltung des energieZENTRUMs

Selbst Fachleute in der Energieberatung sind erstaunt und positiv überrascht, mit welcher Geschwindigkeit die Gesetze und Verordnungen des Klimaschutzprogramms 2030 im vergangenen Jahr durch den Gesetzgebungsprozess gegangen sind. Um auch für alle Hauseigentümer Klarheit über die neuen Fördermöglichkeiten zu schaffen, bietet das energieZENTRUM eine kostenfreie Informationsveranstaltung an.

„Wichtig ist der Anteil der erneuerbaren Energien der neuen Heizungsanlage, der über die Höhe der Förderung entscheidet“, so Vincent Clarke, Energieberater des energieZENTRUMs, der Energieagentur des Landkreises Schwäbisch Hall. Die Maximalförderung von 45 % kann nur erhalten, wer von Öl komplett auf erneuerbare Energien umstellt.

Hohe Zuschüsse kassiert der Bauherr oder Hauseigentümer für den Umstieg auf bzw. die Ergänzung mit Solarkollektoranlagen (30 %), Biomasse- sowie Wärmepumpenanlagen (35 %), Gas-Hybridheizungen, d.h. Gas-Brennwertheizungen in Kombination mit erneuerbaren Wärmeerzeugern (30 %). 
Wichtig: Die zu ersetzende Heizungsanlage darf nicht der gesetzlichen Austauschpflicht unterliegen, dann ist es mit der Förderung vorbei.

Auch die KfW fördert das energieeffiziente Bauen und Sanieren durch zinsverbilligte Kredite mit saftigen Tilgungszuschüssen und selbst der Staat springt direkt in die Förderung ein, denn die Kosten für den Heizungstausch können wahlweise von der Steuer abgesetzt werden.

„Sie sehen, das Förderklima steht ausgesprochen günstig für klimaschutzorientierte Maßnahmen am Eigenheim. Wer sich bis jetzt noch nicht oder nur oberflächlich mit dem Thema befasst hat, für den ist es nun an der Zeit!“ so Clarke.

Das energieZENTRUM bietet die kostenfreie Infoveranstaltung  
„Neue Fördermöglichkeiten von Heizungsanlagen“ 
am Mittwoch, den 19. Februar 2020 um 18:30 Uhr 
im Europasaal in Wolpertshausen an. 

Energieberater Clarke wird in einem kurzen Vortrag die wichtigsten Aspekte zum Heizungstausch und den Förderungen beleuchten. Im Anschluss bleibt genügend Zeit für individuelle Fragen.

energieZENTRUM Kuno-Haberkern Str. 7/1 74549 Wolpertshausen Tel. 07904 94599 - 10  Fax. 07904 94599 - 29  E-Mail: info@energie-zentrum.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.