Klimaschutz ist ein globales Thema, das uns alle betrifft. Es ist erwiesen, dass die Hauptursache für die globale Klimaerwärmung der vom Mensch verursachte Treibhauseffekt ist. Um den CO2-Ausstoß im Kreisgebiet nachhaltig zu reduzieren, hat der Landkreis Schwäbisch Hall 2015/2016 in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro infas enermetric Consulting GmbH aus Greven ein integriertes Klimaschutzkonzept erarbeitet. Die Erstellung des integrierten Klimaschutzkonzepts wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert (Förderkennzeichen 03K00055).

Oberstes Ziel des integrierten Klimaschutzkonzepts ist die Reduzierung des Energieverbrauchs und der Treibhausgasemissionen im Landkreis. Um dies zu erreichen, wurde unter Einbezug von lokalen Fachakteuren und interessierten Bürgern ein Maßnahmenkatalog entwickelt, welcher die Klimaschutzaktivitäten des Landkreises bündelt.

Der Maßnahmenkatalog erhält insgesamt 47 Maßnahmen, welche sechs verschiedenen Handlungsfeldern zugeordnet wurden: 

  • Der Kreis machts vor
    Vorbildliche Klimaschutzmaßnahmen im Handlungsbereich des Landkreises
  • Der Kreis ist heiß
    Steigerung des regenerativen Anteils an der Wärmeversorgung
  • Der Kreis spart Energie
    Reduzierung des Endenergieverbrauchs
  • Der Kreis blickt in die Zukunft
    Zukunftsfähige Entwicklung des Landkreises im Bereich des Ausbaus Erneuerbarer Energien
  • Der Kreis bewegt sich vorwärts
    Senkung der Treibhausgasemissionen im Sektor Verkehr
  • Der Kreis unterstützt
    Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung der Akteure, Sicherstellung des Wissenstransfers, Bereitstellung von zielgruppenspezifischen Angeboten

Das integrierte Klimaschutzkonzept stellt somit eine handlungsorientierte Grundlage für die Klimaschutzaktivitäten im Landkreis Schwäbisch Hall dar.

Das Konzept kann hier heruntergeladen werden:

Die Umsetzung der Klimaschutzmaßnahmen erfordert die Federführung und aktive Mitwirkung der Kreisverwaltung. Zur Koordinierung und Umsetzung der Maßnahmen wurde im Mai 2017 eine Klimaschutzmanagerin eingestellt. Sie ist zentrale Ansprechpartnerin in Fragen des Klimaschutzes im Landkreis Schwäbisch Hall.

Die Stelle der Klimaschutzmanagerin des Landkreises und die Umsetzung der Maßnahmen aus dem integrierten Klimaschutzkonzept werden ebenfalls durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert (Förderzeitraum: Mai 2017- Mai 2020, Förderkennzeichen 03K04651). 

energieZENTRUM Kuno-Haberkern Str. 7/1 74549 Wolpertshausen Tel. 07904 94599 - 10  Fax. 07904 94599 - 29  E-Mail: info@energie-zentrum.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.